Veröffentlicht am

Gülle ist ein wertvoller Naturdünger

Gülle ist ein wertvoller  Naturdünger

Um den Boden nicht zu sehr zu belasten, muss die Gülle in einer gleichbleibenden Konsistenz  ausgebracht werden. Wenn die Gülle sehr gut gerührt wird, ist die Düngerqualität verbessert und gewährleistet eine hohe Verteilgenauigkeit. Auf Grund der immer größeren Lagerkapazitäten bzw. immer größeren Mengen muss die Gülle vor dem Ausbringen gut gerührt werden. Damit sich die Schwimmschichten bzw. Sinkschichten während der Ausbringung  gar nicht erst bilden können, muss die Gülle zwischendurch gerührt werden.

Auf den Flügel kommt es an.  Der Flügel muss strömungstechnisch gut gewählt werden. Die Firma SUMA hat hierfür extra Strömungsanlagen, mit elektronischen Messgeräten, gebaut, die das Strömungsverhalten aufzeichnen. Ob Lagunen, Güllebehälter, Gruben, Kanäle oder Slalomanlagen – es gibt immer eine Lösung. Helmut Hutfilter schöpft aus über 50 Jahre Erfahrungen mit der Gülleausbringung.

Im Programm  der Firma E und H Landtechnik:

Zapfwellengetriebene Rührwerke bis 9 m, elektromotorangetriebene Rührwerke bis 25 kW oder kombinierte  Rührwerke, sowie Spaltenrührwerke für besonders schwierige Verhältnisse.

Hydraulisch angetriebene Rührwerke können mit dem Frontlader, Radladern, Teleskopladern bzw. stationär mit Einhängevorrichtung eingesetzt werden, so auch in Güllebehältern  im Außenbereich. Außerdem bieten wir auch Güllepumpen, Jauchepumpen und Gülleschläuche und Kupplungen an.